'); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?> '); ?>
Skip to content
Rezepte

Langsam gebratene Schweineschulter mit Karotten und frischen Kräutern

Dieser schmackhafte Braten kann mit gebratenen Karotten und Bohnenkraut in der Pfanne heiß oder kalt serviert, und als Brotbelag in dünne Scheiben aufgeschnitten werden. Dazu California Zinfandel oder Cabernet Sauvignon reichen.

Ingredients
  • Ca. 1100 g Schweineschulterbraten, zusammengebunden, von überschüssigem Fett befreit und mit Salz und Pfeffer gut gewürzt
  • 4 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 Teelöffel (5 ml) frischer zerkleinerter Thymian
  • 1 Teelöffel (5 ml) frische zerkleinerte Oreganoblätter
  • 1 (5 cm langer) Rosmarinzweig, ohne Blätter, fein gehackt
  • 6 frische große Salbeiblätter, fein gehackt
  • 2 Esslöffel (30 ml) extranatives Olivenöl
  • 4 Schalotten, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 12 ganze gereinigte Baby-Karotten, ohne Kraut
  • 1/3 Tasse (80 ml) California Zinfandel

Für 4 Personen



Zubereitung
  • Ofen auf 135° C vorheizen
  • Die Kräuter und den Knoblauch in einer kleinen Schüssel zusammenmischen.
  • Die Kräutermischung gleichmäßig in das Schweinefleisch und die Fleischspalten einreiben.
  • Das Schweinefleisch in einen Bräter geben und aufgedeckt für 90 Minuten braten.
  • Unterdessen Olivenöl, Karotten und Schalotten in eine große Schüssel geben.
  • Nach 90 Minuten die Karotten und Schalotten in den Bräter geben und den California Zinfandel über das Schweinefleisch gießen.
  • Für weitere 90 Minuten garen.
  • Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten ruhen lassen.
  • SDas Schweinefleisch in Scheiben schneiden, mit Karotten servieren und mit Bratensaft übergießen.
Share this
Share on FacebookShare on PinterestShare on TwitterEmail ThisPrint This