Skip to content

Unsere Rebsorten

Bei einem so vielfältigen Terroir findet sich für beinahe jede Rebsorte ein geeigneter Ort. Im gesamten Staat werden mehr als 100 verschiedene Rebsorten kultiviert und geben den Winzern die Möglichkeit, komplexe, einzigartige und ausdrucksstarke Weine und Cuvées zu keltern.

Kalifornische Rotweine

Ausschankreif

Wenn Sie auf die einzelnen Gläser klicken, werden Ihnen die Geschmacksprofile der beliebtesten kalifornischen Weine angezeigt.
Auf dem Tisch
Auf die Gläser klicken, um zu erfahren, welche Gerichte und Lebensmittel hervorragend zu den jeweiligen Weinen passen.

Barbera

Barbera geht einher mit hellen, frischen Fruchtaromen und einer leichten Rauchnote, ist stark tanninhaltig und hat ein hohes Säuregehalt.
Auf dem Tisch
Barbera passt sehr gut zu Räucherlachs, gebratenem Mozzarella und Parmaschinken und Fladenbrot mit frischen Tomaten, Basilikum und gebratenem Knoblauch.

Cabernet Franc

Cabernet Franc verfügt über eine kräutrige, fruchtige Aromanote und harmoniert ideal mit Cabernet Sauvignon und Merlot. Sie werden diese frühreifende Rebsorte, die in kühleren Gebirgslandschaften angebaut wird, in den Counties Napa, Sonoma und San Louis Obispo vorfinden.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Cabernet Franc mit einem klassischen Rindfleischeintopf, altem Gouda und einem Rosmarin-Schweinefilet.

Cabernet Sauvignon

Die konzentrierten Aromen des Cabernet Sauvignon werden milder und reichhaltiger, umso älter der Wein wird. Dieser Wein hat eine feste, fokussierte Struktur, ein Aroma von dunklen Früchten (Brombeere, Blaubeere, schwarze Johannisbeere) und Mocca- und erdige Noten. Kein Wunder, dass diese edle Rebsorte den Rotwein hervorbringt, der sich in den Vereinigten Staaten am besten verkauft und in Kalifornien am zweithäufigsten angebaut wird.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Cabernet Sauvignon mit gegrilltem, gebratenem oder geschmortem Rindfleisch aus Weidehaltung.

Grenache

Grenache, ein vielfältiger Wein mit mittlerem Körper, ist die Rebsorte, die weltweit am zweithäufigsten angebaut wird. Aufgrund seiner vielfältigen Aromen – Himbeer-, Kirsch-, und Brombeeraromen sowie eine erdige Note – ist diese Rebsorte eigenständig oder den klassischen Rhônesorten-Cuvées zuzuordnen.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Grenache mit gegrillten Krustentieren oder Salami, gekochtem Schinken und anderen Fleisch- oder Wurstwaren.

Malbec

Diese traditionelle Rebsorte mit Brombeer-, Pfeffer- und Pflaumenaromen ist oftmals Bestandteil der kalifornischen Meritage-Cuvées. Malbec-Liebhaber werden Ihnen jedoch versichern, dass dieser Wein in seiner reinsortigen Form ebenso gut schmeckt.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Malbec mit einem klassischen Lammkarree, Rindfleischfajitas und geröstetem Wurzelgemüse.

Merlot

Diese köstliche, leicht zugängliche, klassische Rebsorte ist für ihre fruchtigen Aromen und Kräuternoten bekannt. Aber nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass es sich um einen weichen Wein handelt: der richtige kalifornische Merlot kann ohne Weiteres einem großen, kräftigen Cabernet Sauvignon standhalten.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Merlot mit gebratener Entenbrust oder gebratenem Schweinefilet.

Mourvèdre

Diese reichhaltige und kräftige Rebsorte mit intensiven Frucht-, und Brombeeraromen, die unter warmen klimatischen Verhältnissen gedeiht, hat eine wachsende Fangemeinde. Die Winzergruppe „Rhône Rangers“ gehört zu Mourvèdres größten Fans – sie schätzen die Vielseitigkeit dieses Weins.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Mourvèdre mit Enten- oder Taubenbraten, einem sautierten New York-Strip-Steak mit grobem schwarzen Pfeffer oder einem würzigen Blauschimmelkäse.

Petite Sirah

Petite Sirah ist eine traditionelle Cuvéerebsorte, aber dieser kräftige Wein mit starken Fruchtaromen (Schwarzkirsche, Brombeere und dunkle Pflaume) kann auch alleine überzeugen. P.S. „I Love You“, eine kalifornische Vereinigung für Petite Sirah-Liebhaber, zeigt, wie überzeugt die Fangemeinde dieser Rebsorte ist.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Petite Sirah mit einem Grill-Hähnchen mit süß-würziger Barbecue-Soße, einem kalten Roast Beef Sandwich mit Senf oder mit mildem Blauschimmelkäse.

Pinot Noir

Pinot Noir verfügt über ein reizvolles Kirscharoma, blumige Noten und Erd- und Ledernoten – ein sowohl zarter, als auch reichhaltiger, seidiger, raffinierter Wein, der immer wieder aufs Neue fasziniert. Eine Rebsorte, die unter kühlen klimatischen Bedingungen gedeiht, insbesondere in den windigen Küstenregionen Kaliforniens.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Pinot Noir mit holzgeräuchertem Speck, gebratener Kalbskeule oder gegrilltem Wildlachs.

Red Blends

Cuvées sind seit langem ein Teil der kalifornischen Weinkultur. Heutzutage gibt es dank experimentierfreudiger Haltung, meisterhaften Handwerks und kreativen Schaffens eine neue Generation eindrucksvoller, harmonischer und unverwechselbarer kalifornischer Cuvées. Es gibt endlos viele Aromen, Preisklassen und Überraschungen.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie kalifornische Rotwein-Cuvées mit 'pulled pork'-Tacos, gegrillten Hühnchenflügeln oder geschmorten Rinderrippchen.

Sangiovese

Kalifornischer Sangiovese ist fruchtig, mit würzigen, Kirsch- und Himbeeraromen, die durch sanfte Blumenaromen ergänzt werden.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Sangiovese mit Grill-Wurst und karamellisierten Zwiebeln oder mit Schweinekoteletts mit eingemachten Pflaumen.

Syrah

Diese edle rote Rebsorte bringt kräftige, komplexe und langlebige Weine hervor. Syrah ist ein feiner und dennoch reichhaltiger Wein mit konzentrierten Aromen von dunklen Früchten und Akzenten von schwarzem Pfeffer und Rauch – seine Beliebtheit ist nicht verwunderlich.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Syrah mit deftiger, herzhafter Kost – von Chili mit schwarzen Bohnen und Schweinefleisch über Bisonfleischhäppchen bis hin zu einem reichhaltigen Rindfleischeintopf.

Tempranillo

Kalifornische Winzer machen aus der Tempranillo-Rebsorte Weine mit köstlich-vielschichtigen Geschmacksnoten. Diese Rebsorte vereint helle Kirsch-, Himbeer- und Erdbeerkomponenten mit Noten von Erde und Leder.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Tempranillo mit pochiertem Lachs mit Dill, Schweinefilet mit Korianderpesto oder mit gedämpften Muscheln.

Zinfandel

Zinfandel ist ein kräftiger, ungestümer Wein, der Ihrem Gaumen eine geschmackliche Odyssee bereitet: von Himbeeraromen über schwarzen Pfeffer bis hin zu Nelken- und Süßholzaromen ist alles vertreten. Wir sind stolz darauf, Zinfandel, einen unserer ältesten und angesehensten Weine, als unsere charakteristischste Rebsorte ansehen zu dürfen.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Zinfandel mit gegrilltem Rind-, Lamm-, Schweine- oder Hühnerfleisch aus Freilandhaltung oder einer würzigen Wurst.

Kalifornische Weißweine

Ausschankreif

Wenn Sie auf die einzelnen Gläser klicken, werden Ihnen die Geschmacksprofile der beliebtesten kalifornischen Weine angezeigt.
Auf dem Tisch
Auf die Gläser klicken, um zu erfahren, welche Gerichte und Lebensmittel hervorragend zu den jeweiligen Weinen passen.

Chardonnay

Der kalifornische Chardonnay bietet ein Geschmacks- und Aromenspektrum, das der Vielfalt seiner klimatischen Herkunft um nichts nachsteht. Dieser Wein hat einen natürlichen, fruchtigen Geschmack, kann über Mineralnoten verfügen oder über ein reichhaltiges Aroma mit gerösteten Noten und Vanille- und Butternoten. Chardonnay ist die Rebsorte, die im gesamten Staat am häufigsten angebaut wird.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Chardonnay mit weißem Fisch, Krustentieren und Hühnchengerichten von frei laufenden Hühnern – optimal dazu passen cremige und buttrige Saucen.

Chenin Blanc

Chenin Blanc is nothing if not versatile. Primarily a blending grape that adds light melon, peach, citrus and spice to off-dry whites and sparkling wines, select wineries bottle Chenin Blanc as a crisp and refreshing varietal.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Chenin Blanc mit sautierten Jakobsmuscheln, Kokos-Curry-Hähnchen oder in Scheiben geschnittenen reifen Birnen mit frischem oder mittelaltem Schafskäse.

Gewürztraminer

Die tiefgoldene Farbe, Gewürzaromanoten und eine blumige Duftnote machen nur einen Teil des Charmes dieser Trauben aus. Es handelt sich um eine körperreiche und dennoch knackige Rebsorte mit Litschi- und Rosennoten.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Gewürztraminer mit geräuchertem weißem Fisch, würzigen, asiatischen Gerichten oder leicht gesüßten Nachspeisen.

Grenache Blanc

Reichhaltig, körperreich, knackig – Grenache Blanc ist für seine Aromen und Geschmacksnoten von Zitrus, Pfirsich und Apfel bekannt. Diese Rebsorte erfreut sich an der Central Coast von Kalifornien großer Beliebtheit.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Grenache Blanc mit Krebsfleisch, Tintenfisch oder Muscheln in Knoblauchbutter oder mit gegrilltem Weissfisch mit Zitronenschale.

Marsanne

Marsanne ist so körperreich wie vielseitig. Diese Rebsorte bringt farbintensive Weine mit Mandel- und Geißblattaromen hervor, die leicht, trocken oder süß schmecken können. In Kalifornien wird Marsanne im Stil eines Rhône-Weins hergestellt und weist oftmals eine charakteristische Bienenwachs- und Tropenfruchtnote auf.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Marsanne mit einer cremigen Kartoffel-Lauchsuppe oder mit einem gerösteten Butternusskürbis mit Zimtbutter.

Muscat/Moscato

Möglicherweise kennen Sie den würzigen, fruchtigen Muskatwein unter seinem italienischen Namen, Moscato. Es gibt viele verschiedene Muscatweine:trockene oder halbtrockene Weine mit mittlerem Körper sowie körperreiche, wunderbar süße Spätleseweine.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Schaum- und Spätlese-Muscatweine mit Obsttorten, Vanillepudding, dunklen Schokoladentorten oder leckerem Käsekuchen.

Pinot Blanc

Pinot Blanc, ein zarter, erfrischender Wein mit Aromen von grünem Apfel, Melone, Zitrus und Mineralien, ähnelt vom Geschmack und der Struktur gewissen Chardonnayweinen. Dieser Wein lässt sich hervorragend mit einer ganzen Reihe von leichten, frischen Gerichten kombinieren.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Pinot Blanc mit in der Pfanne gebratener frischer Forelle, sautiertem Thunfisch oder Räucherlachs.

Pinot Gris

Der kalifornische Pinot Gris (auch bekannt als Pinot Grigio) rundet leichte Gerichte dank seines knackigen Steinobst- und hellen Zitrusaromas erfrischend ab. Die Traube selbst hat eine pink-graue Schale – daher die Bezeichnung „gris“ (Französisch für grau).
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Pinot Gris mit Nudeln mit einer frischen Tomatensauce oder mit würzigen Nudeln mit Garnelen.

Riesling

Vor der Prohibitionszeit war der Riesling die Rebsorte, die am häufigsten in Napa Valley angebaut wurde. Diese beliebte Rebsorte ist für ihr Blumenaroma, ihre Mineralnoten und Apfel-, Birnen- und Tropenfruchtaromen bekannt. Es ist ein vielseitiger Wein; Riesling kann trocken bis süß sowie würzig bis honigartig sein.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Riesling mit Thai-Frühlingsrollen, würzigen Wok-Hühnchen oder ein Schinken-Salat-Tomaten-Sandwich auf Bauernbrot.

Roussanne

Roussanne ist ein zarter Wein mit knackiger Säure und frischen Kräuteraromen. In Kalifornien wird diese Rebsorte insbesondere an der Central Coast angebaut und reinsortig oder als Rhônesorten-Cuvée gekeltert.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Roussanne mit Tandoori-Hähnchen mit Mango-Chutney, Heilbutt auf marokkanische Art oder Kokos-Kürbis-Curry.

Sauvignon Blanc

Diese klassische Rebsorte bringt Weine hervor, die stets knackig und erfrischend sind. Kalifornische Winzer bauen diesen Wein gerne mit ganz eigener Handschrift aus. Dann kommen verschiedenste Aromen zum Vorschein: kräftiges Zitronengras und Kräuter bis hin zu säuerlichem grünen Apfel, runder Melone und Feige.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Sauvignon Blanc mit einer Suppe aus wilden Pilzen, gegrilltem Weissfisch oder Spargel – mit Knoblauch sautiert.

Semillon

Ein trockener kalifornischer Sémillon ist hell und zitrusfruchtig; wenn diese Rebsorte zu Schaumwein verarbeitet wird, ist dieser saftig und süß. Sémillon wird oft mit Sauvignon Blanc gemischt, ist jedoch auch als reinsortiger Wein gefragt.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie einen trockenen Sémillon mit frischem Heilbutt oder mit Pilz-Couscous. Zu einem süßen Sémillon passen Pfirsichkuchen oder in Butter sautierte Birnen gut.

Viognier

Diese körperreiche Rebsorte ist für ihre Blumenaromen und ihren nachhaltigen Geschmack bekannt und ist üppig am Gaumen. Viogniers unwiderstehlicher Charme liegt in seinem komplexen Geschmackprofil: Veilchen, Rosen, Aprikosen- und Orangenblüten.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Viognier mit geräucherten Austern oder Muscheln oder mit in Kräutern geröstetem Hähnchen-, Gänse- oder Entenfleisch aus freilaufender Haltung.

White Blends

Kalifornische Winzer verbinden ein natürliches Maß an Einfallsreichtum mit guter Kenntnis vieler weißer Trauben: so gibt es kunstvolle Cuvées, die Preise gewinnen, dem Gaumen eine sinnliche Erfahrung bereiten und wunderbar zu vielen unterschiedlichen Gerichten passen.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie kalifornische Weißwein-Cuvées mit frischen Meeresfrüchten, einem kalten Brathähnchen, einer cremigen Polenta oder mit einer Käseplatte – von Ricotta über Vollrahm-Käsesorten bis hin zu Ziegenkäse und Dry Jack-Käse.

Ausschankreif

Wenn Sie auf die einzelnen Gläser klicken, werden Ihnen die Geschmacksprofile der beliebtesten kalifornischen Weine angezeigt.
Auf dem Tisch
Auf die Gläser klicken, um zu erfahren, welche Gerichte und Lebensmittel hervorragend zu den jeweiligen Weinen passen.

Roséwein

Die rotbeerigen Aromen der Roséweine sind insbesondere an kühlen Herbstabenden und heißen Sommertagen sehr erfrischend. Der Geschmack dieses Weines ist vielfältig: er ist zart, raffiniert und trocken bis lebhaft und süß mit einer leichten Cremigkeit.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie kalifornische Roséweine mit pikanten Saucen bis hin zu knackigen, leichten Salaten.

Schaumwein

Die knackige Säure der kalifornischen Schaumweine ist ebenso gut für ein Abendessen unter der Woche geeignet, wie für einen ganz besonderen Anlass. Schaumwein wird in Kalifornien seit den 1870ern hergestellt; oftmals aus Pinot Noir und Chardonnay mit dem klassischen Flaschengärverfahren der Champagne.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie die kalifornischen Schaumweine mit würzigen asiatischen Gerichten oder zu Vollrahm-Käsesorten.

Süßweine

Süssweine werden auch als Spätleseweine bezeichnet und diese großartigen „Elixiere“ bringen jede Mahlzeit zu einem süßen Ende – enthalten jedoch genug Säure, um gleichzeitig für Erfrischung zu sorgen. Sie werden aus verschiedenen Rebsorten gemacht, darunter Gewürztraminer, Muscat, Riesling, Sauvignon Blanc, Semillon und Zinfandel.
Auf dem Tisch
Kombinieren Sie Süssweine mit Nüssen – Mandeln und Haselnüssen – sowie mit Schokoladentorten, Vanillepudding, Pfirsichkuchen oder Ricotta-Käsekuchen. Sie können der folgenden allgemeinen Regel folgen: Kombinieren Sie liebliche Süssweine mit einem süßen Nachtisch und leichte Süssweine mit einem leichten Nachtisch.