Skip to content

Für diese besonders reichhaltige und cremige Suppe wird der Seebarsch in Kokosnussmilch pochiert. Servieren Sie dazu kalifornischen Chardonnay oder Viognier.

Bass chowder
Ingredients

1 Esslöffel (15 g) Kokosnussöl
5 Frühlingszwiebeln, nur die hellgrünen und weißen Teile, in feine Scheiben geschnitten
1 große Knoblauchzehe, gehackt
1 kleine Jalapeño, in feine runde Scheiben geschnitten
5 mittelgroße festkochende Kartoffeln (ca. 675 g), geschält und in 1,25 cm große Würfel geschnitten
1 große rote Paprikaschoten, in 1,25 cm große Würfel geschnitten
3 Tassen (720 ml) ungesüßte Kokosnussmilch, gut umgerührt
½ Tasse (125 ml) Wasser
½ Teelöffel (2,5 ml) Salz
2 mittelgroße Zucchini (ca. 225 g), geschält und in 1,25 cm große Würfel geschnitten
680 g Seebarschfilets, in 5 cm große Stücke geschnitten
1 Limette, geviertelt

4 Portionen



Zubereitung

1. Das Kokosnussöl bei mittlerer Hitze in einer großen Kasserolle erhitzen. Das Öl muss heiß werden, darf aber nicht rauchen.

2. Zwiebel, Knoblauch und Jalapeño hinzufügen und 1 Minute lang bei ständigem Rühren kochen lassen.

3. Die Kartoffeln hinzufügen und 1 Minute bei ständigem Rühren kochen lassen.

4. Die rote Paprikaschote, Kokosnussmilch, Wasser und Salz einrühren. Zum Köcheln bringen. Die Hitze auf mittlere Hitze reduzieren und 5 Minuten kochen lassen.

5. Zucchini und Barsch hinzufügen. Zum Köcheln bringen und 7 Minuten lang kochen lassen.

6. Zum Servieren die Suppe 4 Schalen aufteilen.

7. Den Saft eines Limettenviertels über den Portionen auspressen.

Share this
Share on FacebookShare on PinterestShare on TwitterEmail ThisPrint This